Ruthild Gorgass: Der Weg in den Lebensborn

See video

Ruthild Gorgass, geboren 1942 im Lebensborn-Heim „Harz“, berichtet, wie ihre Mutter den Weg in das Lebensborn-Heim fand.

(Interview von 2012)

Impuls: Fasse zusammen, wie man Frau Gorgass die Geburt im Lebensborn-Heim im Nachhinein zu erklären versuchte.

 

Ruthild Gorgass: Erziehung im Lebensborn

See video

Frau Gorgass schildert die mögliche Verbindung zwischen ihrer Geburt als Lebensborn-Kind und ihrer weiteren Entwicklung.

(Interview von 2012)

Impuls: Beschreibe, welche Auswirkungen die Geburt im Lebensborn-Heim und der fehlende Vater auf die Erziehung von Frau Gorgass hatten.

Ruthild Gorgass: Aufwachsen mit dem Lebensborn

See video

Mütter gingen ganz unterschiedlich mit der Herkunft ihrer Kinder aus einem Lebensborn-Heim um. Frau Gorgass bekam ihr Geburtshaus „Harz“ in Wernigerode von ihrer Mutter 1959 gezeigt.

(Interview von 2012)

Impuls: Fasse zusammen, welche Informationen Frau Gorgass von ihrer Mutter über den Lebensborn erhielt.

Ruthild Gorgass: Eine neue Elite

See video

Frau Gorgass macht sich Gedanken über den Zusammenhang zwischen ihrer Geburt in einem Lebensborn-Heim und ihrem Leben.

(Interview von 2012)

Impuls: Untersuche, wie sich die hochgesteckten Erwartungen auf den weiteren Lebensweg von Frau Gorgass auswirkten.

Ruthild Gorgass: Makel Lebensborn

See video

Bei der Zusammenkunft mit anderen ehemaligen Lebensborn-Kindern empfindet Frau Gorgass die Umstände ihrer Geburt auch heute noch als „Makel“.

(Interview von 2012)

Impuls: Beschreibe, wie Frau Gorgass ihre Herkunft als Lebensborn-Kind heute empfindet. Kannst Du ihre Gefühle nachvollziehen?

Detleff Nordt: Warum Lebensborn?

See video

Auch heute noch besteht in der Öffentlichkeit die falsche Vorstellung, der Lebensborn sei eine „Zuchtanstalt“ der SS gewesen.

(Interview von 2011)

Impuls: Schreibe auf, was Herr Nordt über den Lebensborn als „Zuchtanstalt“ berichtet.

Detleff Nordt: Tabuthema Lebensborn

See video

Der Umgang mit der Herkunft aus einem Lebensborn-Heim wurde auch später in vielen Familien tabuisiert.

(Interview von 2011)

Impuls: Halte fest, was Herr Nordt über den späteren Umgang mit dem Thema Lebensborn in seiner Familie feststellt.

Michael Sturm: Internetsuche nach dem Vater

See video

Auch die Familie von Herrn Sturm ließ ihn lange Zeit über seine Herkunft im Unklaren. Sein Vater, der Wehrmachtsoffizier Heinz Langmann, wurde gar als Widerstandskämpfer ausgegeben.

(Interview von 2011)

Impuls: Fasse zusammen, wie Herr Sturm sich auf die Suche nach seinem Vater machte, auf welche Schwierigkeiten er dabei stieß und wie er sie überwinden konnte. Achte dabei auch auf die Rolle der Kinder von Herrn Sturm.

 

Autor: Dr. Ralph Erbar

Wir danken unseren Unterstützern: