Häufig gestellte Fragen

1. Was ist das "Gedächtnis der Nation"?

Wir sind eine interaktive Online-Datenbank für Zeitzeugen-Interviews zur deutschen Geschichte.

2. Was will das "Gedächtnis der Nation"?

Wir wollen Erinnerungen an historische Ereignisse und persönliche Erlebnisse bewahren und einem breiten Publikum, insbesondere künftigen Generationen, zur Verfügung stellen.

3. Wer steckt hinter dem "Gedächtnis der Nation"?

Der gemeinnützige Verein "Unsere Geschichte. Das Gedächtnis der Nation" (GdN), der 2006 von renommierten TV- und Print-Journalisten gegründet wurde. Initiatoren sind Prof. Dr. Guido Knopp (ZDF) und Hans-Ulrich Jörges (stern).

4. Welche Zwecke verfolgt der Verein?

Der Verein ist selbstlos tätig und verfolgt keine kommerziellen Interessen. Im Vordergrund steht der Bildungsanspruch. Schule und Wissenschaft werden bei der historischen Aufklärung und Vermittlung eines multiperspektivischen Geschichtsbildes unterstützt.

5. Ist die Nutzung der GdN-Datenbank kostenlos?

Ja. Unsere Zeitzeugen-Clips können unentgeltlich gesichtet werden. Allerdings ist das Herunterladen und Weiterverbreiten jeglichen Bild- und Tonmaterials untersagt.

6. Wie funktioniert die Suche nach Zeitzeugen-Clips in der Datenbank?

Indem Sie auf „Erleben“ klicken, gelangen Sie zum Zeitzeugenportal. Dort finden Sie mehr als tausend Clips mit Interviews und Interview-Ausschnitten, sortiert nach Ereignissen, Themen und Jahrhundertzeugen. Anhand des Zeitstrahls können Sie intuitiv zu Erzählungen von Zeitzeugen gelangen. Eine gezielte Suche nach Namen und Begriffen starten Sie durch die Eingabe von Schlagwörtern.

7. Kann ich selbst auch Teil des "Gedächtnis der Nation" werden?

Ja, indem Sie uns kontaktieren und uns in unserem Interview-Bus besuchen. Oder indem Sie Ihre Geschichte erzählen, sich dabei filmen lassen und das Ergebnis anschließend in unserem Mitmachkanal hochladen.

8. Was muss ich beim Drehen eines Mitmach-Videos beachten?

Thematische und technische Hinweise finden Sie in unserer Mitmach-Anleitung.

9. Wie alt muss ich mindestens sein, um als Zeitzeuge meine Geschichte erzählen zu dürfen?

Das Mindestalter beträgt 18 Jahre.

10. Wie finanziert sich der Verein, und wie finanziert sich das Projekt?

Durch Geld- und Sachspenden.

11. Wie kann ich spenden?

Am einfachsten per Überweisung, wir freuen uns über Ihre Unterstützung.

Der GdN-Bus in Ihrer Nähe!

Erzählen Sie Ihre Geschichte im Jahrhundertbus!

Der Mitmachkanal

Stellen Sie Ihre Geschichte auf YouTube ins Netz!